DIE REISE ZU USERSHIP™

So können Sie Ihr Abo-Angebot global ausrichten

Wenn Sie bereit sind, international zu verkaufen, müssen Sie sich auf das „Was“ (Angebote, die auf neue Märkte zugeschnitten sind) und das „Wie“ (sicherstellen, dass Ihre Systeme länderspezifische Zahlungen und Prozesse abwickeln können) konzentrieren.

Stellen Sie sich das so vor: Wenn Sie eine Reise ins Ausland planen, werden Sie ganz andere Vorbereitungen treffen als für einen Wochenendausflug in Ihrer Region. Das gleiche Prinzip lässt sich auf den internationalen Vertrieb anwenden. Sie erkunden eine völlig neue Welt und müssen sich an die Regeln jedes Landes halten.

Global denken, lokal handeln:

Internationaler Launch mit lokalisierten Angeboten und Preisen

Wie viel Sie an Ihrem aktuellen Angebot ändern müssen, hängt davon ab, wie weit Sie Ihr Netz auswerfen.

​Wenn Ihr neuer Markt dem bisherigen ähnelt​​ (beispielsweise bei einer Expansion von den USA nach Großbritannien), kann man davon ausgehen, dass auch die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden ähnlich sind. Das erleichtert Ihnen die globale Vermarktung Ihres Abonnementgeschäfts ungemein. Nehmen Sie einfach ein paar sprachliche Anpassungen vor und klicken Sie auf „Einführen“.​
​​

<​​Wenn Sie sich auf unbekanntes Terrain begeben​​, sollten Sie bereit sein, Fachliteratur (oder zumindest Google) zurate zu ziehen, um die Bedürfnisse und Verhaltensweisen Ihrer Kunden im gewünschten neuen Marktsegment zu erforschen. Möglicherweise müssen Sie Änderungen an Ihrem Produktportfolio vornehmen und alle neuen Produkte, die Sie hinzufügen, testen und anpassen.​
​​

üssen Sie neue Produkte oder Pakete auf internationalen Märkten launchen? Bedenken Sie Folgendes:

Ihre neuen Angebote oder Pakete müssen ​​perfekt auf Ihr neues Publikum abgestimmt​​ sein, sodass Sie sich optimal auf dem Markt ​​positionieren​​ können.​
​​

Informieren Sie sich über die ​​Vorstellungen, die Ihr neuer Markt bezüglich der Preisgestaltung hat​​, und über die gängigen Regelung der betreffenden Währung (ist es beispielsweise üblich, die Preise auf eine ganze Zahl zu runden oder sollten diese auf ,99 enden?)​
​​

Es ist wichtig, ​​den Kaufprozess für Ihre Kunden nahtlos und intuitiv zu gestalten​​. Wenn Sie also Ihre üblichen Preise in die lokale Währung umrechnen, sollten Sie keine unnatürlich wirkenden Beträge stehen lassen (z.•B. berechnen Sie lieber 500•€ statt 489,80•€).

Machen Sie Ihre Abrechnung wasserdicht:

Unterstützung internationaler Rechnungsstellungs- und Zahlungsanforderungen für Abonnements

Jedes Land hat seine eigenen (manchmal undurchsichtigen) Vorschriften für Rechnungen und Zahlungen. Es lohnt sich jedoch sowohl finanziell als auch im Hinblick auf Wettbewerbsvorteile, ein möglichst breites Spektrum von Zahlungsoptionen und Abrechnungsbestimmungen zu verstehen und zu unterstützen.

​Zahlungsmethoden und -Gateways:​​ Lassen Sie internationale Käufer mit der Zahlungsmethode ihrer Wahl zahlen, und sorgen Sie dafür, dass Ihre Zahlungs-Gateways alle diese Methoden unterstützen. Die Untersuchungen von Zuora belegen, dass Unternehmen, die mehr Zahlungsmethoden anbieten, ein höheres Wachstum verzeichnen. ​
​​

​Steuern:​​ Das Thema, mit dem sich niemand befassen möchte – und doch ist es ein wichtiges Thema: Da die steuerlichen Vorschriften von Land zu Land variieren, ist es fast unmöglich, sie manuell zu verwalten. Hier sollten Sie auf Automatisierung setzen.

​Lokalisierte Rechnungen:​​ Stellen Sie sicher, dass Ihr System mehrsprachige Kundenbenachrichtigungen und Rechnungen unterstützt.​
​​

GDer globale Websiteerstellungs- und Hostingdienst, ​ Jimdo, ist ein großartiges Beispiel dafür.Das Unternehmen kann in 20 lokalen Währungen abrechnen und Zahlungen über mehr als 80•Portale akzeptieren.​
​​

Ein weiteres relevantes Beispiel is FireHost.Dem Unternehmen gelang es, durch die Unterstützung mehrerer Währungen sowie lokaler Steuern und Zahlungsmethoden seinen Kundenstamm mehr als zu verdoppeln und seinen Jahresumsatz um 200•% zu steigern.

Optimierung Ihres Abschlusses: Bewältigung von Herausforderungen bei der Währungsumrechnung und Roll-up-Berichterstattung

Die Erschließung von Märkten in neuen Regionen kann eine Herausforderung für Ihr Finanzteam darstellen. Um Ihre Mitarbeiter zufriedenzustellen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Systeme ihre erweiterten Berichts- und Abschlusspflichten unterstützen können.

​Währungsumrechnung:​​ Sie sollten zwischen zwei Abrechnungszeiträumen keine Änderungen an der Berichterstattung und Regeln für den Währungsumtausch vornehmen, da es sonst möglicherweise zu Ungenauigkeiten kommt. Wenn mehr als 50•% Ihres Umsatzes in einer Währung erzielt werden, ist es im Allgemeinen am besten, Berichte in dieser Währung zu erstellen.​
​​

​Sammelberichte:​​ Sie können für externe Zielgruppen und die Geschäftsleitung Berichte erstellen, die Ihre Bilanzen für mehrere Länder oder Regionen in einer einzigen Währung darstellen. Dadurch erhalten Sie umfassendere Einblicke in Ihr Unternehmen und Aufschluss über etwaige Trends.​
​​

​Segmentierte Berichterstattung:​​ Gestalten Sie Ihre Berichterstattung für interne Teams so segmentiert wie möglich, um die detaillierten Erkenntnisse zu erhalten, die für kritische Entscheidungen erforderlich sind, und um Verallgemeinerungen zu vermeiden.​
​​

Ja, die Expansion in globale Märkte kann eine große Herausforderung darstellen. Dieser Schritt ist allerdings auch mit ​​enormen Chancen verbunden, die den Aufwand wert machen.​​ Sie müssen lediglich dafür sorgen, dass Sie über die erforderlichen Systeme und die nötige Unterstützung verfügen, um mit der Komplexität des internationalen Vertriebs und mit Ihrem Wachstum Schritt zu halten.

Zuora Collect

Nehmen Sie weltweit Zahlungen entgegen.

Ihre Abonnementkundschaft hat unterschiedliche Zahlungspräferenzen. Erfahren Sie, wie Sie mit Zuora Collect native Integrationen mit den führenden Zahlungsgateways auf der ganzen Welt nutzen können.

The world's leading enterprises run on Zuora.

Wenn Zuora im Hintergrund ausgeführt wird, können wir unseren Kunden einen nachhaltigen Mehrwert bieten, basierend auf sich dynamisch entwickelnden Angeboten, die den Anforderungen der Gesundheitsbranche und der Pflegeanbieter entsprechen.

– Rahma Samow

Head of Siemens Healthineers Digital Health Global

Von den Besten lernen

Auf Fachwissen der führenden Experten zugreifen

Wir haben den Begriff der „Subscription Economy®“ maßgeblich geprägt und sind auch weiterhin Marktführer. Aber lassen Sie sich von unseren Experten, Kunden und Partnern überzeugen.

Neue Geschäftsmodelle

Dynamische Kundenbeziehungspflege entlang jeder Journey.

Zuora-Community

Sprechen Sie mit gleichgesinnten Fachleuten.

Developer Resourcen

Die Freiheit, mit den Technologien von Zuora zu entwickeln.

Knowledge Center

Erfahren Sie, wie Sie das Wachstum Ihres Unternehmens im Abonnement-Zeitalter fördern können.

Ihre Reise beginnt hier

Da sich die Wünsche Ihrer Kundschaft hinsichtlich des Zugangs zu Ihren Produkten und Dienstleistungen ändern, müssen Sie Ihre Geschäftsabläufe stetig anpassen und weiterentwickeln. Diese Reise nennen wir Journey to Usership™. Wir haben den Bauplan, mit dem Sie Ihr Abo-Unternehmen zum Erfolg führen können.

Jetzt probefahren

Kostenfreien Zugriff erhalten und Zuora testen

Wollen Sie Veränderung bewirken?

Werden Sie Teil unseres globalen Teams und dem unermüdlichen Bestreben, den Wandel der weltweit größten Unternehmen voranzutreiben.